FeG Deutschland

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

Gemeinde vor Ort suchen und finden

Kontakt zum Bund FeG

FEG INFO | Newsletter abonnieren

Jetzt den Bund FeG fördern und unterstützen

FeG-Arbeitsbereiche

Institut Gemeindeentwicklung und Leiterschaft | IGL

FeG Ältere Generationen

FeG Aufwind-Freizeiten

FeG Auslands- und Katastrophenhilfe

FeG Diakonie | DAG

FeG Evangelisation | Praxisinstitut

FeG Frauen

FeG Freiwilligendienste

FeG Gemeindegründung

FeG Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

FeG Jugend

FeG Kinder

FeG Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Presse

FeG Pfadfinder

FeG Sanitätsdienst

FeG Seelsorge

FeG Theologische Hochschule

FeG-Arbeitskreise

FeG Historischer Arbeitskreis | HAK

FeG Internationale Gemeindearbeit in Deutschland | AK IGAD

 

Unsere niederländische Partnergemeinde Nijverdal

Seit über 30 Jahren unterhält unsere Gemeinde freundschaftliche Beziehungen zu der niederländischen Freien evangelischen Gemeinde Nijverdal. Der niederländische Bund unterstützte in den 80er Jahren mit anderen westlichen FeGs ein Bauprojekt unserer DDR-Gemeinden in Bad Klosterlausnitz/Thüringen, wo ein Freizeitzentrum entstand. Aus diesem Anlass waren zwei Vertreter des niederländischen Bundes 1986 in Adlershof, wodurch es zum ersten Kontakt mit unserer Gemeinde kam.

Zu Weihnachten 1986 erhielten wir den ersten Brief aus Nijverdal, mit dem dann unsere Briefkontakte anfingen. Durch den Mauerfall am 9 November 1989 war es uns möglich, nicht nur durch Briefe den Kontakt zu pflegen, sondern uns gegenseitig zu besuchen. 1994 fand eine Tagung für niederländische-deutsche Gemeindekontakte statt. Dort trafen sich im April 1994 Vertreter von sechs deutschen und sechs niederländischen Gemeinden, darunter auch vier Brüder aus Nijverdal. Bei der Heimfahrt hatten wir eine Einladung nach Nijverdal im Gepäck. Diese Einladung, die an unseren Chor und Gemeinde erging, konnte im September 1995 realisiert werden und wir erlebten schöne Tage der Gemeinschaft. Beeindruckend war für uns eine Grachtenfahrt auf den Kanälen durch Amsterdam.

Die persönlichen Kontakte, die aufgenommen wurden, wollten wir auch weiter pflegen. So kamen die Nijverdaler im Oktober 1996 zu einem Gegenbesuch, der zur Festigung des Gemeinschaft und der Beziehungen untereinander beitrug. Ein weiterer Höhepunkt war eine Gemeindefreizeit im ‘Grafe-Haus’ im Mai 2001, die wir zusammen mit den Nijverdaler Geschwistern verlebten.

Im Oktober 2003 feierte die niederländische Gemeinde ihr 100-jähriges Jubiläum. An diesem nahm auch eine Gruppe unserer Gemeinde teil. Ein Jahr später, im September 2004, waren die Nijverdaler zu unserem 90 Gemeinde-Geburtstag da. Sie brachten zum Jubiläum einen Gospelchor mit, der uns mit einem Konzert erfreute und begeisterte. 2008 wurde unsere Jugend und die Teenager im Mai zu einem Gegenbesuch eingeladen. So fuhren 21 junge Leute am Himmelfahrtstag los, um in drei Tagen Nijverdal und die Umgebung zu erkunden. Untergebracht in einer Jugendherberge mit den niederländischen Jugendlichen, verlebten sie schöne und erlebnisreiche Tage.

Die Partnerschaft mit der niederländischen Gemeinde hat bis heute Bestand, und wir sind unserem Herrn Jesus Christus dankbar, dass wir diese Verbindung zueinander schon so lange Zeit haben dürfen. Das gegenseitige Geben und Nehmen unter Kindern Gottes ist auch für uns glaubensstärkend.